Kurse und Vorlesungen


Inhalte und weiterführende Informationen zu Kursen und Vorlesungen

Uni-Kurs Physik des Fliegens - XVI. Heidelberger Graduiertenkurse 2006 (Inhaltsangabe)

Hinweis. Weitere Inhalte finden sich direkt in einer Auswahl von Vorträgen und Veröffentlichungen auf diesen Seiten.

Aktuell

Physik des Schwingenflugs - Die "Triebwerke" der Vögel - Online-Vorlesung an der RWTH Aachen 2020 (Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule)

  • Die Informationen zu der Vorlesung, die am 30. November 2020 ab 9 Uhr stattfinden soll, sind noch in der Vorbereitung.
  • Falls die Vorlesung als Live-Stream stattfindet, dann ist dies der Link zu Youtube. Der Link ist der Youtube Kanal von ANIPROP GbR.

Eine vorläufige Inhaltsangabe.

Die Vorlesung beginnt mit den Daten, die unlängst zum Rekordflug einer Pfuhlschnepfe durch die Presse gingen. Ein ausführlicher Bericht steht online beim englischen Guardian:

https://www.theguardian.com/environment/2020/oct/13/jet-fighter-godwit-breaks-world-record-for-non-stop-bird-flight

- Die quantitativen Angaben werden zusammengetragen und mit den bekannten Daten zu dieser Vogelart verglichen. Zur Pfuhlschnepfe finden sich ausführliche Daten in einer Dissertation von P. Prokosch 1988 an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel.   

- Der Blick verengt sich auf die Fähigkeit, eine lange Strecke durch die Luft vorwärts zu kommen.

- Die physikalischen Merkmale des Fliegens werden herausgestellt: Widerstand und Schubkraft, Gewicht und Auftrieb.

- Energie und Leistung sind die zentralen Begriffe. Welche Energie ist erforderlich für einen solchen Flug?

- Wie nähert man sich dieser Frage für ein fliegendes Lebewesen? Welche Energievoräte hat unser Vogel, welche Flugleistung ist damit möglich.

- Wie hängen der physiologisch verfügbare Energievorrat und die mechanisch benötigte Leistung zusammen.

- Aus physikalischer Sicht: wie entsteht die Schubkraft bei schwingenden Tragflächen?

- Vögel benötigen ebenso die Funktionalität eines Triebwerkes, um fliegen zu können, wie wir sie von Flugzeugen kennen.

- Das Geniale bei Schwingenflug: in den Flügeln die funktionale Integration der beiden wichtigen Aufgaben Tragen und Schubkraft erzeugen.

- Einfaches Experiment zeigt das Prinzip von Kraft und Gegenkraft. Schwingende Tragflächen erzeugen Schubkraft

- Welches sind die wesentlichen Merkmal dieser Bewegung: gleichzeitiges Schlagen und Verdrehen.

- Historischer Rückblick: wie hat sich die Kenntnis über das Fliegen entwickelt?

- Wie lauten die zentralen physikalischen Begrifflichkeiten, um diese Fähigkeit effizienter Schuberzeugung zu beschreiben?

- Eine Zusammenfassung des Weges, sich dem Fliegen der Lebewesen aus pysikalischer Sicht zu nähern.